SVM name

Fechten LM DegenAm 26.03 und 27.03.2016 reisten 82 Degenfechter/innen und 10 Mannschaften für die Landesmeisterschaften der Schüler, Jugend A und B des Fechtverbandes Niedersachsen nach Munster. Die Örtzestädter waren nach drei Jahren Pause wieder örtlicher Ausrichter für diese Titelkämpfe.

Thorge Schildt und Can Kacar (beide Jugend B, Jg. 2003) mussten sich durch zwei Setzrunden in die Direktausscheidung vorkämpfen. Thorge setzte mit fünf Siegen in der ersten Runde gleich ein Ausrufezeichen. Lediglich das Gefecht gegen Justus Middendorf vom Landesleistungszentrum Osnabrück ging knapp mit 4:5 verloren. Somit zog er als Zweiter in die nächste Runde. Auch hier hatte er gegen den OSC-Fechter das Nachsehen. Mit vier weiteren Siegen war der Einzug als Zweiter in die Direktausscheidung kein Problem. Can verfügte noch nicht über so viel Wettkampferfahrung, konnte aber insgesamt mit einem Sieg als Sechster in die Direktausscheidung einziehen. Im Viertelfinale traf er nun auf Johannes Fip (OSC) und musste dieses Duell mit 7:10 leider abgeben. Es blieb beim 6. Platz und 15 Punkten. Mit 27 Punkten liegt er in der Rangliste auf dem 8. Rang. Sein Vereinskamerad Thorge bekam für das Viertelfinale ein Freilos, sodass es gleich im Halbfinale gegen Johannes Fip ranging. Mit 10:9 ging diese Begegnung zu Gunsten des SVM-Fechters aus. Auch das nun folgende Finale gegen Justus Middendorf, den Thorge in den beiden Setzrunden nicht bezwingen konnte, wurde spannend. Nach anfänglichem Rückstand stellte der Örtzestädter seinen Fechtstil um und kam auf 9:9 wieder ran. Den entscheidenden Siegtreffer setzte allerdings der Osnabrücker. Für Thorge waren der Gewinn der Vizemeisterschaft und 22 Punkte aber dennoch ein Grund zum Feiern. Mit 91 Punkten liegt er in der Rangliste auf dem 4. Rang. Jetzt wollte es Thorge auch in der höheren Altersklasse der Jugend A wissen. Mit 32 Meldungen war das Teilnehmerfeld noch nie so stark besetzt. In seiner Setzrunde konnte er zwei zum Teil deutlich größere Fechter besiegen und zog als Achtzehnter in die Direktausscheidung ein. Hier traf er auf Eske Blecken (BW Buchholz) und verlor mit 11:15. Es blieb somit beim 18. Platz.

Das Mädchen-Trio Rosda Kacar, Georgina Voskuhl und Uta Terlutter (alle Jugend B, Jg. 2002) gingen in einer großen Setzrunde auf die Planche. Rosda zog als Achte in die KO-Gefechte. Hier traf sie im Viertelfinale auf Gesa Dünkel (FC Soltau) und verlor klar mit 3:10. Es blieb beim 8. Platz und 13 Punkten. In der Rangliste liegt sie mit 42 Punkten auf dem 8. Rang. Georgina rutschte mit zwei gewonnenen Gefechten in das Viertelfinale der KO-Gefechte. Als Gegnerin wurde ihr Lotta Piefke (OSC) zugeteilt. Die SVM-Fechterin konnte sich nicht durchsetzen und verlor mit 6:10. Für den 7. Platz gab es noch 14 Punkte. Mit 51,1 Punkten liegt sie in der Rangliste auf dem 7. Rang. Uta fegte drei Gegnerinnen in der Setzrunde von der Planche und ging als Fünfte in die Direktausscheidung. Im Viertelfinale schmiss sie Lara Goldmann (MTV Braunschweig) mit 10:6 aus dem Wettbewerb. Im Halbfinale gegen Gesa Dünkel aus Soltau hatte sie dann leider mit 9:10 das Nachsehen und wurde Dritte. Hierfür gab es 20 Punkte. Mit 163,9 Punkten liegt sie auf dem 5. Ranglistenplatz. Am nächsten Wettkampftag wollte es Uta Terlutter auch noch in der höheren Altersklasse der Jugend A wissen. In einer großen Setzrunde mit deutlich erfahrenen Fechterinnen konnte sie zwei Gefechte gewinnen und zog als Siebte in die Direktausscheidung. Hier ging es im Viertelfinale gegen Lotta Piefke aus Osnabrück ran. Dieses Duell musste die junge SVM-Fechterin knapp mit 13:15 abgeben. Für den 7. Platz gab es 14 Punkte. In der Rangliste liegt sie mit 66,7 Punkten auf dem 9. Rang.

Durch zwei Runden mit dem einen Jahr älteren Jahrgang 2004 mussten sich Giosue Loggia und Malte Schildt (beide Schüler, Jg. 2005) kämpfen. Mit vier Siegen aus den beiden Runden belegte Giosue in seiner Altersklasse den guten 3. Platz. Malte ließ es mit vier Siegen in der ersten Runde noch ruhig angehen. In der zweiten Runde war Malte dann nicht mehr zu stoppen und gewann alle weiteren Gefechte. Mit klarem Vorsprung und 10 Siegen sicherte er sich verdient den Landesmeistertitel in seiner Altersklasse.

Roman Kopp (Schüler, Jg. 2006) hatte mit drei Runden ordentlich was zu tun. Er ging etwas zu zurückhaltend in die Begegnungen, konnte aber dennoch ein Gefecht gewinnen. Damit erkämpfte er sich den 3. Platz.

Jennifer Voskuhl und Anna-Lena Lucas (beide Jg. 2004) sowie Jamila Loggia (Jg. 2005) gingen in zwei Runden gemeinsam auf die Planche. Hinterher erfolgte eine getrennte Wertung. Mit jeweils drei Siegen nach der ersten Runde führten Jennifer und Anna-Lena die Gruppe an. Für beide kamen in der zweiten Runde noch jeweils zwei weitere Siege hinzu. Dennoch reichte es nicht für einen SVM-Doppelsieg. Leia Johannes Leister vom MTV Gifhorn zog an den Örtzestädterinnen vorbei. Jennifer belegte den 2. Platz und bekam hierfür 22 Punkte. Mit 38 Punkten liegt sie in der Rangliste auf dem 3. Rang. Anna-Lena wurde Dritte. Hierfür bekam sie 20 Punkte. Mit 58 Punkten führt sie die Rangliste an. Jamila war auf der Planche noch etwas zu vorsichtig und belegte mit einem Sieg in ihrer Altersklasse den 2. Platz.

Anmeldung

 

svm trans

Nächste Termine

02.12.2019
19:00 -
Geschäftsführende Vorstandssitzung
10.12.2019
18:30 -
Vorstandssitzung
11.12.2019
15:00 -
Kinderweihnachtsfeier


© 2016 Sportvereinigung Munster e.V.

© 2019 Sportvereinigung Munster e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen